Wie wird eine API zum Produkt? Und wann sollte sie eines sein?

APIs sind technische Schnittstellen und man könnte es bei dieser Definition belassen. Aber viele Versprechungen und Hoffnungen sind heute direkt oder indirekt mit APIs verbunden, und die Frage ist, ob jegliche Art von APIs diese Versprechungen und Hoffnungen erfüllen. Wie sich zeigt, haben APIs, die als Produkte gedacht werden, eine bessere Chance, für die digitale Transformation ein solides Fundament zu bieten.
In diesem Vortrag gehen wir der Frage nach, warum das so ist und wie man APIs als Produkte denkt, designt und managt.

Vorkenntnisse

Vorkenntnisse sind nicht vonnöten. Es sollte ein Interesse daran bestehen, APIs in einem größeren organisatorischen Umfeld zu sehen und einzuordnen.

Lernziele

Ziel ist, das Verständnis von APIs jenseits des technischen Schnittstellenbegriffs zu erweitern. Welche APIs in einer Organisation können und sollen direkt dazu beitragen, dass die Organisation ihre Ziele besser erreichen kann? Und wie sieht der Prozess aus, mit denen man diese APIs dann am besten designt und entwickelt?

Speaker

 

Erik Wilde
Erik Wilde unterstützt Unternehmen dabei, ihre Digitalisierung mit den richtigen Zielsetzungen und Methoden umzusetzen. Durch seinen Hintergrund in Informatik ist sein Kerngebiet die Technologie. Mit seiner langen Erfahrung im Bereich von APIs innerhalb von Unternehmen sind nichttechnische Aspekte aber ebenfalls im Fokus, sowohl wenn es um geschäftliche Fragen geht wie auch bei Fragen der Organisation. Dr. Wilde spricht häufig weltweit auf Konferenzen, publiziert regelmäßig in verschiedenen Foren und wirkt aktiv in der Standardisierung mit.

Gold-Sponsor

Axway

betterCode-Newsletter

Sie möchten über die betterCode() API und weitere unserer betterCode()-Events auf dem Laufenden gehalten werden?

 

Anmelden