RPC APIs mit OpenAPI: Es geht auch ohne REST!

Remote Procedure Calls wurden lange Zeit für die Kommunikation zwischen Anwendungen verwendet. Heute werden anstatt RPC-Services hauptsächlich REST-APIs verwendet. Mit REST lassen sich gut datengetriebene APIs realisieren, es gibt aber auch Schnittstellen, die Prozesse oder Berechnungen bereitstellen. Die Modellierung dieser APIs mit REST ist umständlich und zeitaufwendig. Entfernte Funktionsaufrufe sind dafür besser geeignet.

Mit der Version 3.1.0 hat sich die OpenAPI-Spezifikation für HTTP-basierte RPC-APIs geöffnet, die nicht mehr den REST-Dogmen folgen müssen.

Im Vortrag erfährst du, was ein RPC-API ist und wie du es mit OpenAPI beschreiben kannst.

Vorkenntnisse

Grundlegende API- und REST-Kenntnisse sind hilfreich für die Teilnahme am Vortrag.

Lernziele

  • Den Unterschied zwischen Ressource und Service verstehen
  • Beurteilen können, ob REST- oder RPC geeigneter für eine API ist
  • Erfahren, wie man mit OpenAPI RPC-Services beschreiben kann


Speaker

 

Thomas Bayer
Thomas Bayer ist seit 25 Jahren als Berater in der Softwareentwicklung tätig und Gründer der predic8 in Bonn. Sein Interesse gilt den APIs, Microservices und der Anwendungsintegration. Von ihm mitentwickelte Open-Source-Werkzeuge und -Bibliotheken sind die Grundlage einiger Services und Produkte in der API-Welt. In der Freizeit macht er Yoga oder fotografiert.

Gold-Sponsor

Axway

betterCode-Newsletter

Sie möchten über die betterCode() API und weitere unserer betterCode()-Events auf dem Laufenden gehalten werden?

 

Anmelden