Warum REST überbewertet ist – OpenAPI Killed Hypermedia!

Wir befinden uns auf dem Gipfel des Hypes, und REST verspricht, alle unsere Kommunikationsprobleme zu lösen. REST ist die Architektur des Webs und entsprechend skalierbar. Für viele Anwendungen ist REST aber nicht die optimale Technologie. Für mobile Anwendungen ist REST zu starr und zu geschwätzig. Jeder verwendet Hypermedia, aber kaum ein Client nutzt es.

Auf den ersten Blick erscheint REST einfach, beim Design einer REST-API stellen sich aber Fragen: POST oder PUT? Slash am Ende? Query- oder Path-Parameter? ... Schnell wird das API-Design zur Herkulesaufgabe.

Im Vortrag werden die Schwächen von REST aufgezeigt. Du erfährst, für welche Aufgaben REST Sinn ergibt und wofür es besser geeignete Alternativen gibt. REST ist nicht tot, und es gibt auch nichts, das generell besser ist. Es gibt aber Alternativen zu REST, die je nach Aufgabe besser geeignet sind.

Vorkenntnisse

Ein Vortrag für Architekten und Entwickler mit REST-Erfahrung

Lernziele


  • Schwächen von REST erkennen
  • Die richtigen Einsatzgebiete für REST identifizieren

Speaker

 

Thomas Bayer
Thomas Bayer ist seit 25 Jahren als Berater für Softwarearchitektur unterwegs und lernt ständig spannende Unternehmen, Probleme und Lösungen kennen. Bei predic8 in Bonn ist er Geschäftsführer und beschäftigt sich mit Microservices, APIs und Integration. In seiner Freizeit macht er Yoga oder fotografiert.

 

betterCode-Newsletter

Sie möchten über die betterCode() API
auf dem Laufenden gehalten werden?

 

Anmelden