Möchten Sie mit Ihrem Team teilnehmen? Profitieren Sie von unseren Gruppenrabatten! Schreiben Sie an events@dpunkt.de

Fachliches API-Design mit CQRS und DDD

APIs ermöglichen den Zugriff auf fachliche Geschäftslogik, werden aber allzu oft als rein technisches Konstrukt verstanden. Das beginnt bei der Konzeption und der Entwicklung und zieht sich bis zur Verwendung. Die Folge: Technologiegetriebene APIs bilden die Fachlichkeit nicht passgenau ab und unterstützen die Verwenderinnen und Verwender in zu geringem Maße.

Hier setzt Domain-Driven Design (DDD) an, eine Methode, deren Ziel das Entwickeln eines gemeinsamen fachlichen Verständnisses ist. Wendet man die Konzepte und Techniken von DDD auf den Entwurf und die Entwicklung von APIs an, lassen sich die zuvor genannten Probleme lösen. Außerdem lässt sich DDD hervorragend mit CQRS und Event-Sourcing kombinieren, um APIs so zu bauen, dass sie hochskalierbar sind, und die anfallenden Daten hervorragend analysiert werden können.

Der Workshop vermittelt, wie DDD, CQRS und Event-Sourcing funktionieren, wie sich die Konzepte auf Entwurf und Entwicklung von APIs anwenden lassen, und zeigt, wie auf dem Weg in kürzerer Zeit bessere APIs entstehen, die fachliche Problemstellungen zielgerichteter abbilden.

Den Workshop buchen Sie bitte über die allgemeine Workshop-Seite der betterCode.

Vorkenntnisse

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sollten über Erfahrung in der Entwicklung von HTTP-basierten Diensten verfügen. Grundkenntnisse in JavaScript sind hilfreich, aber nicht zwingend erforderlich.

Lernziele

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer lernen, Techniken aus Domain-Driven Design (DDD) für das Modellieren von APIs zu verwenden, um deren fachliche Ausrichtung stärker in den Vordergrund zu rücken. Außerdem erfahren sie, wie APIs auf Basis von CQRS so entwickelt werden können, dass sie skalierbar sind, beispielsweise in einem Web- und Cloud-Umfeld.

Agenda

09:00 – Fachliches API-Design, warum?
09:30 – Modellieren mit Domain-Driven Design (DDD)
11:00 – Pause
11:15 – Daten persistieren mit Event-Sourcing
12:15 – Mittagspause
13:15 – Skalieren mit CQRS
14:15 – Pause
14:30 – Architektur von APIs
15:30 – HTTP, REST, GraphQL & Co.
16:00 – Ende

 

Technische Anforderungen


  • macOS, Linux oder Windows
  • Editor oder IDE nach Wahl
  • Node.js 14 LTS
  • Git (optional, aber hilfreich)
  • Zoom-Client

Speaker

 

Golo Roden
Golo Roden ist Gründer und CTO der the native web GmbH. Er berät Unternehmen zu Technologien und Architekturen im Web- und Cloud-Umfeld, unter anderem zu TypeScript, Node.js, React, CQRS, Event-Sourcing und Domain-Driven Design (DDD). Er schreibt regelmäßig für verschiedene Fachzeitschriften und spricht auf Konferenzen im In- und Ausland.

 

betterCode-Newsletter

Sie möchten über die betterCode() API
auf dem Laufenden gehalten werden?

 

Anmelden